„Überwundene Angst bringt Freiheit und Verantwortung“ – Stefanie Rösch, 2013

Ihr Suchbegriff Zitat

Impulse und Zitate (35)

17.03.2017 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 1 Kommentare

Impulse und Zitate (34)

17.02.2017 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

Impulse und Zitate (33)

19.01.2017 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

Impulse und Zitate (31)

08.08.2016 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 11 Kommentare

Wer sich dagegen in Vorwürfe gegen seine Eltern verstrickt, bleibt unfrei und blockiert sich selbst. Dabei geht es nicht darum, wer was falsch oder richtig gemacht hat, sondern wie man mit dem, was passiert ist, lebt. Es liegt in der Macht des Einzelnen, das Geschehene zu interpretieren und dessen Folgen für das eigene Leben zu beeinflussen. Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit gehabt zu haben. (Boris Grundl, Die Diktatur der Gutmenschen, S. 113)

2012_02Nebel_1_800(c) Stefanie Rösch, Nebel, 2012

______________________
Amazonpartnerlink zu Die Diktatur der Gutmenschen von Boris Grundl

Impulse und Zitate (30)

11.06.2016 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 1 Kommentare

Als ich mich zu lieben begann –
Charlie Chaplins Rede zu seinem 70sten Geburtstag am 16. April 1959

AS I BEGAN TO LOVE MYSELF ~
Charlie Chaplin’s speech on his 70th Birthday, April 16, 1959

As I began to love myself I found that anguish and emotional suffering are only warning signs that I was living against my own truth.

Als ich mich zu lieben begann fand ich heraus, dass Schmerz und emotionales Leid nur Warnzeichen dafür sind, dass ich entgegen meiner eigenen Wahrheit lebe (Wahrheitssinn, AG: Wahrheitssinn)      

Today, I know, this is „AUTHENTICITY“.

Heute weiß ich, dass es darum geht, authentisch zu sein.

As I began to love myself I understood how much it can offend somebody as I try to force my desires on this person, even though I knew the time was not right and the person was not ready for it, and even though this person was me.

Als ich mich zu lieben begann, verstand ich, wie sehr andere sich dadurch angegriffen fühlen, wenn ich ihnen meine Sehnsüchte aufzwang, obwohl ich wusste, dass es weder die richtige Zeit war, noch mein Gegenüber dafür bereit war und auch wenn ich es selbst war.

Today I call it „RESPECT“.

Heute nenne ich das Respekt haben.

As I began to love myself I stopped craving for a different life, and I could see that everything that surrounded me was inviting me to grow.

Als ich begann mich selbst zu lieben, hörte ich auf, mich nach einem anderen Leben zu sehnen. Stattdessen konnte ich sehen, dass alles um mich herum mich dazu einlud zu wachsen.

Today I call it „Maturity“.

Heute nenne ich das persönliche Reife.

As I began to love myself I understood that at any circumstance, I am in the right place at the right time, and everything happens at the exactly right moment. So I could be calm.

Als ich begann mich selbst zu lieben verstand ich, dass ich unter allen Umständen und zu jedem Zeitpunkt am richtigen Ort war und alles zum genau richtigen Zeitpunkt geschah. So konnte ich gelassen sein.

Today I call it „SELF-CONFIDENCE“.

Heute nenne ich das Selbstbewusstsein.

As I began to love myself I quit steeling my own time, and I stopped designing huge projects for the future. Today, I only do what brings me joy and happiness, things I love to do and that make my heart cheer, and I do them in my own way and in my own rhythm.

Als ich begann mich selbst zu lieben hörte ich auf, mir selbst Zeit zu stehlen und riesige Projekte für die Zukunft zu planen. Heute tue ich nur, was mir Freude und Spaß bereitet, Dinge, die ich liebe und mein Herz hüpfen lassen. Ich tue sie auf meine Art und in meiner eigenen Zeit.

Today I call it „SIMPLICITY“.

Das nenne ich heute, ein einfaches Leben führen.

As I began to love myself I freed myself of anything that is no good for my health – food, people, things, situations, and everything the drew me down and away from myself. At first I called this attitude a healthy egoism.

Als ich begann mich selbst zu lieben, trennte ich mich von allen Dingen, die nicht gut waren für meine Gesundheit: Essen, Menschen, Dinge, Situationen und alles, was mich von mir selbst entfernte und mich runterzog. Zuerst nannte ich das gesunden Egoismus.

Today I know it is „LOVE OF ONESELF“.

Heute weiß ich: das ist Selbstliebe.

As I began to love myself I quit trying to always be right, and ever since I was wrong less of the time.

Als ich mich zu lieben begann hörte ich auf, immer Recht haben zu wollen und seitdem lag ich seltener falsch.

Today I discovered that is „MODESTY“.

Heute entdeckte ich dass das Bescheidenheit ist.

As I began to love myself I refused to go on living in the past and worry about the future. Now, I only live for the moment, where EVERYTHING is happening.

Als ich begann mich zu lieben weigert ich mich, weiterhin in der Vergangenheit zu leben und mir Sorgen über die Zukunft zu machen. Heute lebe ich in der Gegenwart, dort wo alles geschieht.

Today I live each day, day by day, and I call it „FULFILLMENT“.

Heute lebe ich jeden Tag, Tag für Tag und nenne das Erfüllung.

As I began to love myself I recognized that my mind can disturb me and it can make me sick. But As I connected it to my heart, my mind became a valuable ally.

Als ich mich selbst zu lieben begann, erkannte ich, dass meine Gedanken mich verunsichern und krank machen können. Aber als ich sie mit meinem Herz verband bekam ich einen wertvollen Verbündeten.

Today I call this connection „WISDOM OF THE HEART“.

Heute nenne ich diese Verbindung die Weisheit des Herzens.

We no longer need to fear arguments, confrontations or any kind of problems with ourselves or others. Even stars collide, and out of their crashing new worlds are born.

Wir müssen uns nicht länger vor Argumenten fürchten oder Konflikten oder irgendeinem Problem mit uns selbst oder anderen. Sogar Sterne stoßen zusammen und aus diesem Zusammenstoß entstehen neue Welten.

Today I know THAT IS „LIFE“!

Heute weiß ich: Das ist Leben.

___________________________
Übersetzung aus dem Englischen von Stefanie Rösch

Impulse und Zitate (29)

25.04.2016 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

Die zwei wichtigsten Dinge im Leben:
Der Tag, an dem Du geboren wurdest,
und dann der Tag, an dem Du
herausgefunden hast, warum.“
Mark Twain

(c) Stefanie Rösch, Ahnenkraft 2013

Impulse und Zitate (24)

21.08.2015 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

Ich liebe und akzeptiere mich

so wie ich gerade bin.

Meine absolute Lieblingsaffirmation. Im Grunde dürfen alle meine Klienten, bei denen wir gemeinsam feststellen, dass das Selbstwertgefühl nicht auf der Höhe ist, mit diesem Satz arbeiten.

Arbeiten bedeutet, möglichst oft wiederholen und Beweise wahrnehmen (Giftige Gedanken). Das mit dem Wiederholen ist tückisch und so geht es oft darum, wie kann man sich selbst an die Wiederholung erinnern? Hier ein kreatives Beispiel dafür:

IchLiebeUndAkzeptiereMich(c), 2015 D.E.

Warum nicht ein Bild malen? Warum den Satz nicht als Bildschirmschoner auf PC oder Handy programmieren? Was die heutigen Handys so können, ist beeindruckend. Für alles gibt es eine APP, ganz bestimmt auch dafür, sich einen eigenen Satz aufs Display zu zaubern. Und warum nicht ein Foto des Satzes als Hintergrundbild? Oder einen eigenen Klingelton, der mich an den Satz erinnert, wie zum Beispiel das Lied „I love how you love me„, das könnte mich daran erinnern: „I love how I love me“.

Seien Sie kreativ!

Impulse und Zitate (22)

08.03.2015 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 1 Kommentare

Das habe ich gerade gefunden und fand es einfach schön:

Impulse und Zitate (21)

07.02.2015 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

Space Oddity von David Bowie, gesungen von dem Astronauten Chris Hadfield. Zugeschickt bekam ich das Video von einer Leserin, die meinte, das würde doch gut zu diesem Blog passen.
Spannenderweise gab Chris Hadfield einen Kurzvortrag (auf Englisch), in dem er über das Besiegen der Angst sprach. Die Kernaussage war: Angst begegnet man, indem man die Gefahr realistisch einschätzt und sich dann auch auf den schlimmsten Fall vorbereitet.
Gesagt und getan: Während eines Spaziergangs außerhalb der Weltraumstation, erblindete er kurzfristig, weil ihm etwas ins Auge gekommen war, was die Augen tränen lässt. Da Tränenflüssigkeit im Weltraum aber nicht abfließen kann, schwillt das Auge und in der Folge dann beide Augen zu, bis die Tränen von außen abgesaugt werden.
Im Grunde hätte er in diesem Moment in Panik geraten müssen. Aber er wusste, dass sein Kollege nicht weit ist, dass er noch sprechen und sich bewegen und festhalten konnte und dass er solche Notfälle so oft geübt hatte, dass er sicher war, dass ihm geholfen werden wird. Deswegen überfiel ihn nicht die Angst, sondern er sagte ruhig, dass er jetzt Hilfe brauchte. Sein Kollege brachte ihn rein und dann wurden die Tränen abgesaugt und es war wieder alles okay. Ein mutiger Mann.

Hier nun das im Weltraum von Chris Hadfield selbst gedrehte Musikvideo zu Space Oddity:

Impulse und Zitate (20)

08.01.2015 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 3 Kommentare

Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Macht euch nur von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein.

Christian Morgenstern

Konstanzer Biber(c) 2014, U.S.

Impulse und Zitate (19)

10.11.2014 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

Vertrauen lernt,

wer sich immer wieder aufs Neue traut.

Bregenzer Wald(c) Stefanie Rösch, 2014

 

Impulse und Zitate (18)

05.10.2014 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

Bleibe Dir und Deinen Gefühlen treu.

 

 

Impulse und Zitate (17)

16.08.2014 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

„Wer sich selbst finden will, der kann dies nur, wenn er sich auf die Suche nach seiner inneren Wahrheit und der Wirklichkeit des Lebens macht. Viele, die sich auf die Suche nach sich selbst machen, tun dies nur halbherzig, weil sie Angst haben herauszufinden, was tatsächlich ist. Der zu werden, der man ist, erfordert Mut, Kraft, Stärke und Vertrauen. Es erfordert Mut, sich existentiellen Fragen zu stellen – nicht, um alles aufgeben zu müssen, und doch, um herauszufinden, wer man wirklich ist. Es erfordert Kraft, sich von dem zu verabschieden, was nur in der eigenen Vorstellung und Überzeugung existiert. Es erfordert die Stärke, eigene wie äußere Widerstände zu überwinden und für das, was ist, einzutreten. Und es erfordert das tiefe Vertrauen, dass dies am Ende immer auch gut und richtig ist.“
(Mirriam Prieß, 2014)

Roemoe_2014_800(c) Anke Rösch, 2014

_________________________________________________________
Hier geht es zum Amazon-Partnerlink von Finde zu dir selbst zurück!: Wirksame Wege aus dem Burnout von Dr. med. Mirriam Prieß

Impulse und Zitate (16)

13.05.2014 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 1 Kommentare

Gehe Deinen eigenen Weg.

Phönix Ferox, 2005 (Acryl auf Leinwand 50x70), Stefanie Rösch

Phönix Ferox, 2005 (Acryl auf Leinwand 50×70), Stefanie Rösch

Impulse und Zitate (15)

23.04.2014 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

Can somebody tell me who I am? Kann mir jemand sagen, wer ich bin? Eine wunderschöne Art, diese Frage zu stellen. Orange Blue stellte diese Frage für den Zeichentrickfilm „Dinosaurier“.

Hier der Song und weiter unten der übersetzte Text:

Und hier die Übersetzung des Textes:

Es gibt Zeiten, in denen die Erde bebt und wir alle verloren gehen.
Wenn die Farben verblassen und die Dunkelheit sich erhebt und zerplatzt, suchen wir verzweifelt nach einem Ort, den wir zuhause nennen können
Wir überqueren die Ozeane bis wir den Sinn unserer Reise erkennen.

Kann mir jemand sagen, wer ich bin?
Werde ich jemals lernen, meine Träume zu leben?
Wie kann ich in Harmonie leben mit dem Fluss tief unter meiner Haut?
Kann mir jemand sagen, wer wir sind?
Wir sind viel zu weit von unserem Pfad abgekommen.
Werden wir jemals die Blumen sehen, die in unserem Garten blühen?

Es gab Zeiten, da waren unsere Herzen fast überzeugt vom Unglauben.
Wir warfen unsere sehnsüchtigen Wünsche in den Wind und hofften inständig, dass uns manche erfüllt würden.
Aber am Ende unsere Reise haben wir letztendlich die Entdeckung gemacht, dass wir alle Ozeane überquert haben, nur um zu erkennen, dass der wahre Schatz im Inneren liegt.

Nichts ist unmöglich und nichts ist so furchteinflössend wie ein Herz ohne Glauben.
In jedem Moment gibt es die Farbe, Lachen, Angst, Charme und Schmerz.
Die größte Stärke, die uns führt, ist die Liebe.

_______________________________________
Dinosaurier auf IMDB.com, der vorwiegend englischsprachigen Filmdatenbank.

Und der Amazon-Partnerlink zum Film Dinosaurier aus dem das Lied stammt

Impulse und Zitate (14)

16.04.2014 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 3 Kommentare

Du bist der Wind unter meinen Flügeln. Was für eine schöne Liebeserklärung an eine Freundin. Hier das Lied und weiter unten die Deutsche Übersetzung des Textes.

Wind unter meinen Flügeln
gesungen von Bette Midler aus dem Film „Freundinnen“

Es muss in meinem Schatten kalt gewesen sein
Niemals Sonnenlicht auf dem Gesicht zu haben
Es hat Dir gereicht, mich scheinen zu lassen, das ist Deine Art
Du liefst immer einen Schritt hinter mir

Deswegen war ich die mit all dem Ruhm
Während Du die mit all der Kraft warst
So lange Zeit ein schönes Gesicht ohne Namen
Das schöne Lächeln, das den Schmerz versteckte

Wusstest Du, dass Du meine Heldin bist
Du bist alles, was ich immer sein wollte
Ich kann höher als ein Adler fliegen
Weil Du der Wind unter meinen Flügeln bist

Es sah vielleicht so aus, als hätte ich es nicht gemerkt
Aber ich habe es alles hier in meinem Herzen
Ich möchte, dass Du weißt, ich weiß die Wahrheit,
natürlich weiß ich sie: ich wäre nichts ohne Dich

Wusstest Du, dass Du meine Heldin bist
Du bist alles, alles was ich immer sein wollte
Oh, ich kann höher als ein Adler fliegen
Weil Du der Wind unter meinen Flügeln bist

Habe ich Dir je gesagt, dass Du meine Heldin bist
Du bist alles, was ich je sein wollte
Ich kann höher als ein Adler fliegen
Weil Du der Wind unter meinen Flügeln bist
Weil Du der Wind unter meinen Flügeln bist

Oh, der Wind unter meinen Flügel.
Du, Du Du, Du bist der Wind unter meinen Flügeln

Ich flog, flog, flog weg
Du hast mich so hoch fliegen lassen
Du bist der Wind unter meinen Flügel
Du, Du, Du bist der Wind unter meinen Flügeln

Ich flog, flog, flog so hoch in den Himmeln
So hoch, dass ich fast den Himmel berühren konnte
Danke, Danke, ich danke Gott für Dich,
den Wind unter meinen Flügeln.

____________________________________
Freundinnen (engl. Titel Beaches) auf IMDB.com
Hier das Amazon-Partnerlink zur DVD von Freundinnen

Impulse und Zitate (13)

23.03.2014 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

suche die Wahrheit

höre auf die Wahrheit

lerne die Wahrheit

liebe die Wahrheit

sprich die Wahrheit

halte die Wahrheit fest

verteidige die Wahrheit bis zum Tode

 Jan Hus, tschechischer Reformator, zu Johannes 8,31-32

Lot´s Frau(c) Lot´s Frau, Stefanie Rösch, 2010

Impulse und Zitate (12)

12.03.2014 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

Heute einmal ein Musiktitel, den ich immer wieder inspirierend und ermutigend finde. Vollständig auf Deutsch aus dem Musical „Elisabeth“.

 

Impulse und Zitate (11)

15.02.2014 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

Dagegen ist es furchtbar dumm, über Dinge zu reden,

die man nicht beeinflussen kann. Klagen, Mahnen,

Fordern oder Vorwerfen bedeuten nichts anderes, als

von sich abzulenken – sowohl von den eigenen

Mängeln als auch vom eigenen Potential.

(Boris Grundl, 2010, S.177)

(c) Stefanie Rösch, 2005

______________________________
Hier gehts zum Amazon Partner-Link von Diktatur der Gutmenschen: Was Sie sich nicht gefallen lassen dürfen, wenn Sie etwas bewegen wollen.

Impulse und Zitate (10)

28.01.2014 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 0 Kommentare

Es ist ein inneres Gebot des Menschengeistes, dass wir Suchende bleiben. … Unsere Fragen sollen uns zu Suchenden machen, unsere Visionen zu Hoffenden, unsere Sehnsucht zu Liebenden.

Um den Augenaufschlag des Lebens zu sehen und ihn zu erwidern, braucht man einen liebenden und suchenden Geist.

 (Martin Schleske, Der Klang, S. 20)

Algund2013 (c) Stefanie Rösch, 2013

 ________________________________
Schleske, Martin (2013). Der Klang – vom unerhörten Sinn des Lebens. Kösel.
Hier das Amazon-Partnerlink zu Der Klang: Vom unerhörten Sinn des Lebens

 

 

Auf diesen Seiten suchen:

TIZ jetzt auch auf YouTube

Newsletter

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Um sicherzugehen, dass Sie diesen Newsletter abonnieren wollen, erhalten Sie von uns eine eMail mit einem Link zur Bestätigung. Ihre eMail-Adresse wird ausschließlich dafür genutzt, Ihnen unseren Newsletter und Informationen über das TIZ zu senden. Sie können sich jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Link abmelden.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Der Blog hat Ihnen geholfen?

Dann freue ich mich über eine Tasse Tee. Über einen Klick können Sie den Blog mit einem freiwilligen Beitrag über PayPal  unterstützen. Danke!!

Oder Sie gönnen sich oder Ihren Lieben etwas Schönes aus unserem  Zuflucht-Projekt.

Zur Blog-Sprache

Ich verwende männliche und weibliche oder andere Formen so, wie es mir für das Thema angemessen erscheint. Bitte fühlen Sie sich von den Inhalten und Aussagen angesprochen.
Stefanie Rösch

Information / Beratung

Kontakt

Trauma-Informations-Zentrum
Dipl.-Psych. Stefanie Rösch
Bodanplatz 3
78467 Konstanz

© Trauma-Informations-Zentrum 1999 – 2021

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com