„Überwundene Angst bringt Freiheit und Verantwortung“ – Stefanie Rösch, 2013

Impulse und Zitate (23)

06.05.2015 Veröffentlicht von Impulse und Zitate 1 Kommentare

Indem wir andere retten,

hoffen wir auf Rettung für uns selbst.

Heimatlos

(c) Heimatlos, 2014, Stefanie Rösch

Tags: , , , , ,

1 Kommentare

  1. Daniela sagt:

    Dieser Satz ist mir seit ein paar Wochen hängengeblieben…und immer mal wieder habe ich darüber nachgedacht.
    Ich denke , Indem wir anderen „retten“, wollen wir „unsere Welt“ retten, oder das was wir/ich als Gerechtigkeit ansehen. Natürlich ist es im Anschluss dann so, dass wir / ich nur so, die Welt ertragen, dementsprechend uns „retten“.
    Ein sehr gewichtiger Ausspruch…mit viel „Nach-denk-potential“.
    Danke dafür

Comments are closed.

Auf diesen Seiten suchen:

TIZ jetzt auch auf YouTube

Der Blog hat Ihnen geholfen?

Dann freue ich mich über eine Tasse Tee. Über einen Klick können Sie den Blog mit einem freiwilligen Beitrag über PayPal  unterstützen. Danke!!

Oder Sie gönnen sich oder Ihren Lieben etwas Schönes aus unserem  Zuflucht-Projekt.

TIZ-Newsletter abonnieren

* notwendige Angaben
eMail Format

Bitte klicken Sie an, dass wir Ihnen eMails schicken dürfen. Vielen Dank!

Sie können sich jeder Zeit aus der Liste austragen lassen. Klicken Sie einfach auf das Link am Ende eines Newsletters und folgen den Instruktionen. Informationen über Datenschutz und Impressum finden Sie am Ende jeder unserer Seiten.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketing-Plattform. Indem Sie auf den Subscribe-Button klicken, stimmen Sie dem Transfer Ihrer Daten an Mailchimp zur weiteren Verarbeitung zu. Erfahren Sie mehr über Mailchimps Datenschutzerklärung.

Information / Beratung

Kontakt

Trauma-Informations-Zentrum
Dipl.-Psych. Stefanie Rösch
Bodanplatz 3
78467 Konstanz

© Trauma-Informations-Zentrum 1999 – 2021

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com